Corona // floomedia

Corona: Alle COVID-19-Maßnahmen & Updates in Österreich

Zuletzt aktualisiert:

Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus haben wir dir hier zusammengefasst. Darunter aktuelle Zahlen, Maßnahmen und Updates zur Coronapolitik, zu Testungen und der Impfung. Wir bemühen uns immer um die Richtigkeit aller Angaben, können aber nicht zu 100% dafür garantieren. (aktualisiert am 1.7.2022)

Aktuelle Corona-Maßnahmen in Österreich (seit 1. August 2022)

1) FFP-2 Maskenpflicht: Nur noch in Krankenhäusern und Heimen.

Seit dem 1. Juni wird die Maskenpflicht in folgenden Bereichen für drei Monate pausiert:

  • öffentlichen Verkehrsmitteln und deren Haltestellen sowie Taxis
  • Kundenbereichen des lebensnotwendigen Handels
  • Verwaltungsbehörden bei Parteienverkehr und
  • Einrichtungen zur Religionsausübung, außer diese werden zwecks einer religiösen Zusammenkunft wie z.B. einer Messe betreten

In Wien gelten jedoch strengere Regeln. Die Maskenpflicht wird in öffentlichen Verkehrsmitteln, Apotheken, Ordinationen und Spitälern weiter bestehen bleiben.


2) Quarantäne: (Wird bald aktualisiert)


3) Impfpflicht: Ist abgeschafft

  • nach nur vier Monate in Kraft wurde die Impfpflicht nun einstimmig vom Nationalrat abgeschafft
  • Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne): „Die Impfpflicht bringt niemanden zum Impfen“

4) 3-G Regel: 3-G-Nachweise müssen nur noch von Besucher*innen, Mitarbeiter*innen und Dienstleister*innen in Krankenanstalten, Alten- und Pflegeheimen und vergleichbaren Settings erbracht werden.


5) Grüner Pass: Die Gültigkeitsdauer von Impfzertifikaten über eine weitere Impfung (3. Impfung) wurde auf 365 Tage verlängert.


6) Präventionskonzepte und -beauftragte: Die Erstellung bzw. Bestellung von COVID-19-Präventionskonzepten und -beauftragten ist nur noch in vulnerablen Settings (Krankenanstalten, Alten- und Pflegeheimen etc.) sowie bei Zusammenkünften mit mehr als 500 Personen notwendig.


7) Schulen: Es liegen noch keine Pläne fürs kommende Schuljahr vor


8) Universitäten: Maskenpflicht weiterhin an Unis in Kraft.

  • In den Innenräumen der meisten Universitäten gilt weitgehend die Maskenpflicht.
  • Ob die Lehrveranstaltungen online oder in Präsenz stattfinden, ist den Lehrveranstalter*innen überlassen.

Zusatz zu Schulen & Universitäten: Bei Schulen und Universitäten ist zu empfehlen, sich auf der Website der jeweiligen Lehrinstitution zu informieren, weil die Regeln hier von Schule zu Schule bzw. von Universität zu Universität unterschiedlich sein können. Den Schulen und Universitäten bleibt die Möglichkeit offen, selbst strengere Maßnahmen zu setzen, als von der Regierung vorgeschrieben.

aktualisiert am 1.7.2022 // weitere Infos auf sozialministerium.at

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus

Corona-Testungen & Co.

Pro Monat können PCR-Tests und fünf Antigen-Tests pro Person abgegeben werden. Dabei wird den jeweiligen neun Bundesländern selbst überlassen, wie sie diese Tests anbieten. Während Tests in Teststraßen und Apotheken in jedem Bundesland möglich sind, gibt es auch Besonderheiten wie zum Beispiel „Alles gurgelt!“ in Wien.

Mit „Alles Gurgelt!“ ist es möglich, sich PCR-Testkits in jeder BIPA-Filiale abzuholen, diese zuhause durchzuführen und dann bei allen REWE-Standorten abzugeben.

Tests bleiben jedoch weiterhin gratis für Personen mit Symptomen, Personen, die sich freitesten wollen sowie Personen, welche die Tests für etwaige Aktivitäten benötigen (Besuch im Krankenhaus, Arbeit, etc.).

Bezüglich der Tests ist hier zu empfehlen, sich die Website des jeweiligen Bundeslandes anzuschauen, da es hier teilweise signifikante Unterschiede gibt.

Infos zur Corona-Imfpung

Derzeit haben in Österreich etwa 70% die Boosterimpfung erhalten und sind somit vollständig immunisiert. Das Zertifikat für die 3. Impfung gilt (Stand 21.4.2022) 365 Tage.

In Österreich und der EU sind momentan fünf COVID-19 Impfstoffe zugelassen:

Vektor-Impfstoffe:

  • Vaxzevria von Astra Zeneca – ab einem Alter von 18 Jahren zugelassen
  • COVID-19-Vaccine Janssen („Johnson&Johnson“) – ab einem Alter von 18 Jahren zugelassen

mRNA-Impfstoffe:

  • Comirnaty von BioNTech/Pfizer – ab einem Alter von 5 Jahren zugelassen
  • Spikevax von Moderna – ab einem Alter von 12 Jahren zugelassen

Proteinbasierte, rekombinante Impfstoffe:

  • Nuvaxovid von Novavax – ab einem Alter von 18 Jahren zugelassen

Aufgrund der Pandemie verläuft die Entwicklung der Impfstoffe sowie deren Prüfung in beschleunigter Form. Weltweit werden gleichzeitig mehrere Studien durchgeführt, die simultan auch von der EU evaluiert werden. Dieses Verfahren nennt man „Rolling Review“.

Die benötige Zeit für die Zulassung und Entwicklung eines Impfstoffes wird somit stark verkürzt – gleichzeitig werden aber keine Einbußen bei der Qualität und Sicherheit der Impfstoffe gemacht. Die Impfstoffe wurden in Studien mit mehreren zehntausend Proband*innen getestet.

Wer sich weiter über die Impfstoffe und die Impfstoffentwicklung informieren will, kann das auf der offiziellen Seite des Sozialministeriums machen – klicke einfach hier.

Wo kann ich mich informieren?

Wenn du dich weiter über den aktuellen Stand zur Corona-Situation informieren möchtest, kannst du das auf folgenden Seiten tun: