floo.Redaktion: Jetzt mal im Ernst… Was ist floomedia überhaupt?

Magazin für junge Menschen // floomedia

Simon Mück
Diese Frage stellen wir uns zwar selbst schon seit mehreren Jahren, aber wir werden versuchen, euch das Ganze möglichst easy zu beantworten.

Frisch aus der Schule entschlüpft ist uns aufgefallen, dass wir keinen wirklichen Plan von der Politik in unserem Land hatten – trotz Abschluss der allgemeinen Reifeprüfung… Und, dass es kein wirklich gutes Medienangebot gibt, das jungen Menschen den Einstieg in die (doch oft sehr trockene) politische und gesellschaftliche Berichterstattung einfach macht. Es fehlte also ein Magazin für junge Menschen in Österreich, die sich zwar für Politik & Co. interessieren, aber den ersten Schritt noch nicht gemacht haben.

Und da haben wir uns gedacht: ok, why not?!

Mitten im Wahlkampf der Nationalratswahl 2019 haben wir begonnen, die Wahlprogramme der verschiedenen Parteien zusammenzufassen – frei nach dem Motto: Wenn sich nicht jede*r die 90 Seiten Wahlprogramm pro Partei durchlesen muss, ist das wesentlich chilliger für alle.

Aus dieser Idee heraus hat sich dann eine Art Selbstläufer entwickelt. Bis heute sind über 200 Artikel auf floomedia entstanden. Und es werden fix noch mehr! – Zusätzlich zu den vielen Projekten, wie Podcasts und mehr, die wir geplant haben – aber dazu in einem anderen Artikel genaueres.

Was macht floomedia anders?

Natürlich verfolgen viele Medien ähnliche Ziele wie wir: nämlich kurz und qualitativ zu informieren.

Was uns tatsächlich besonders macht? Wir sind nicht nur ein junges Team aus Studierenden verschiedenster Studienrichtungen, sondern auch komplett autonom. Das heißt, dass wir nicht aus einem Uniprojekt heraus entstanden sind, sondern aus dem reinen Interesse, Menschen zu informieren. Das macht es für floomedia einfacher, die „Projektmission“ zu verfolgen, gleichzeitig aber das Projekt auch flexibler zu gestalten und einfach mal neue Sachen auszuprobieren.

sympathisch, man kann sich unterhalten

Karin Ritter – in einem komplett anderen Kontext

Was heißt – Ein Magazin für Junge Menschen – überhaupt?

Dir ist sicher schon aufgefallen, dass deine Eltern oft andere Dinge interessieren als dich – aber die Gesprächsthemen sind für uns junge Menschen genauso relevant, wenn nicht sogar mehr, denn mit den Auswirkungen heutiger Entscheidungen müssen wir später leben. Ob dich was interessiert oder nicht hängt unter anderem auch davon ab, wie einfach es einem gemacht wird, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Warum also nicht ein Thema jünger aufbereiten? – Soweit zum Plan von floomedia, ein Magazin für junge Menschen zu schaffen.

Bei einem kleinem Team, das nur begrenzt Zeit und Ressourcen hat, ist es natürlich immer schwierig, bei allen Themen am Ball zu bleiben. Dennoch probieren wir, möglichst verschiedene Themen zu behandeln, die für viele Leser*innen relevant sind, oder über Themen zu berichten, über die man Bescheid wissen sollte – auch, wenn der Artikel dann mal etwas trockener wird.

Die Contentmenge ist auch immer so eine Geschichte: Über die Monate hat das mal besser, mal schlechter funktioniert – aber wir sind auf einem guten Weg. Das würden wir zumindest behaupten :).

Und wer macht dieses Magazin für junge Menschen jetzt?

Projektleiter sind Max Reinisch und Simon Mück.

Max hat einen Background im Journalismus. Nach einem kleinen Ausflug auf die WU in Richtung BWL hat er sich dann doch für sein Publizistikstudium entschieden. Nach Abschluss seines Bachelors ist Max nun mit seinem Master beschäftigt. Simon ist eher der Künstler, er hat eine Ausbildung in Grafik und Kommunikationsdesign und studiert nun Cinematography auf der Filmakademie Wien.

Und nicht zu vergessen ist da natürlich die liebe Anna Baumann, die sich all unsere Artikel durchliest und auf Fehler überprüft. Sie übersieht nie Fehler – außer diesen hir. – Poor Job Anna 🙁 – Anna studiert Jus und Biologie.

floo Core Team - ein Magazin für junge Menschen
das floo Core-Team – Sommer 2022 (LR: Max, Anna, Simon)

Weil so ein großes Unterfangen nicht von 3 Leuten alleine geschupft werden kann, ist es umso cooler, dass das floo.Team mittlerweile aus knapp 10 Leuten besteht! Darunter: Dana, Hanna, Frane, Celina, Dominik und mehr!

Unsere Redakteur*innen sind Top Notch! – Schau einfach mal auf der Teamseite vorbei, wenn du sie stalken willst. Auch Gastartikel werden tatkräftig von Interessierten geschrieben. Wenn du also mitmachen magst: GO FOR IT 🙂 Wir freuen uns! Schick uns einfach eine DM oder schreib an redaktion@floo.media.

Das wär mal ein bisschen Info über uns und unser Team. Aber dazu in einem anderen Artikel mehr. (Kommt bald – versprochen…)

Wenn du nicht mehr warten kannst und mehr zur Entstehungsgeschichte erfahren möchtest, kannst du in unserem Podcast hineinschnuppern: